fabi.me

Palm LifeDrive mit 32 GB

Der LifeDrive PDA von Palm wurde speziell für Multimedia-Anwendungen gebaut und hat standardmäßig ein Hitachi Microdrive mit einer Kapazität von 4 GB integriert. Diese mechanische Minifestplatte bringt jedoch drei entscheidene Nachteile mit sich: Sie verbraucht viel Strom, hat eine im Vergleich zum Flash-Speicher längere Zugriffszeit und ist stoßempfindlich. Viele Palm-User störte das und schon gab es die ersten Versuche, das Microdrive durch eine CompactFlash-Karte zu ersetzen.Der gesamte Inhalt der Minifestplatte wurde ausgelesen und auf eine handelübliche CF Speicherkarte geschrieben (Eine genaue Umbaubeschreibung gibt es hier). Dabei stellt man jedoch fest, dass der Palm nur bestimmte Karten akzeptiert, nämlich solche mit der selben Kapazität und Clustergröße und -anzahl. Dadurch konnte man keine größeren oder kleineren Karten im LifeDrive verwenden, da dieser einfach nicht bootete.

Ein Palm-Software-Entwickler hat jedoch in den letzten Monaten an einem Tool gearbeitet, dass diese Einschränkung aufhebt. Damit lässt sich nun jede beliebe CF-Karte in den LifeDrive einbauen, der Kapazität sind fast keine Grenzen mehr gesetzt. Die höchste bezahlbare Kapazität bei den CF-Karten ist zur Zeit 32 GB, die Preisspanne liegt bei ca. 95 – 150 €. Bei Card-Discount.de habe ich mir eine für fast 94 € gekauft, die Karten sind dort sehr Preiswert. Das Tool PowerDrive gibt es bei PalmPowerups für knapp 16 $ (für ein Gerät).

Sobald man es startet verändert es zunächst den Booloader und einige andere Sachen am PalmOS ROM. Anschließend wird das gesamte Betriebsytem auf eine SD-Karte kopiert. Ist das Backup abgeschlossen, steckt man bei laufenden Gerät die neue CF-Karte dran, kann noch die gewünschte RAM-Größe auswählen und schon wird die neue Karte beschrieben. Nach einem Reset kann man die Karte dann vollpacken mit MP3s, Videos, Fotos und anderem.

Das Innere meines LifeDrives sieht jetzt so aus:

Palm LifeDrive mit 32GB Ram Components CF

No votes yet.
Please wait...

, , , ,

Kommentare

  • Walter Schmidt sagt:

    Guten Tag, dies ist kein Kommentar, vielmehr ein Ersuchen um Hilfestellung.
    Nachdem mir der Speicherplatz auf meinem Palm T 3 nicht mehr ausreichte, habe ich mich dann auf einen Palm T/X gestürzt und bin hier über den Tisch gezogen worden
    (guter optischer Zustand – aber in der Funktion desolat). Vom Lifedrive schon eine ganze
    Weile geträumt – auch wegen der Tauschmöglichkeit von microdriove auf CF 32 GB
    (64 GB möglich ?????).
    Habe den Lifedrive bekommen, das procedere wie beschrieben vorgenommen, – !!!
    doch irgendwie hat sich ein Fehler hierbei eingeschlichen : hat sich ausgeschaltet
    wie weiß ich nicht – Display blieb dunkel , beim Reset folgende Meldung ::

    Err . no disk detected, press a key to enter ROM basic – Taste gedrückt ::
    ROM-Basic not implemented YET. 🙁
    Look for updates soon
    HALTING….

    Alle Versuchsvarianten ergebnislos.
    Kann doch das schöne teure Stück nicht auf den Müll werfen – es muß doch eine
    durchschlagende Maßnahme gebe, das Ding zum Laufen zu bringen.
    Wer kann helfen ??? Bitte, bitte bald.
    Herzlichen Dank und einen
    ebensolchen Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.